Ingenieurbüro für Arbeits- und Gesundheitsschutz

Sicherheitstechnische Beratung nach ASiG und DGUV V2

Gerne stehe ich Ihnen als Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sicherheitsingenieur), bei allen Fragen im Arbeits- und Gesundheitsschutz zur Seite. Durch meine Bestellung als externe Sicherheitsfachkraft erfüllen Sie die Anforderungen des Arbeitssicherheitsgesetzes (ASiG). Die konkrete Anforderung an die Grundbetreuung und die betriebsspezifische Betreuung sind in der DGUV V2 geregelt. Auch die Einsatzzeiten der Grundbetreuung lassen sich dort im Anhang nachlesen. Die Zeiten für die betriebsspezifische Betreuung legen wir in einem gemeinsamen Abstimmungsgespräch fest. Sollten Sie am Unternehmermodell teilnehmen, so können Sie auf das Angebot der anlassbezogenen Beratung zurückgreifen. Gemäß dem Schneeballprinzip profitieren Sie von Schulungsmaßnahmen der Multiplikatoren. Das bedeutet beispielsweise, dass die Unterweisenden geschult werden, die ihr Wissen dann weitergeben.

Kooperation mit Betriebsmedizin

Für die arbeitsmedizinischen Fragestellungen, bzw. die gesamte Thematik der Arbeitsmedizinischen Vorsorge arbeite ich in enger Kooperation mit der Betriebsärztin Frau Dr. med. Sabine Klinke zusammen:

www.heidelberg-betriebsmedizin.de

 

Mein Angebot im betrieblichen Arbeitsschutz

Schulungen von Sicherheitsbeauftragten

Zeitnah nach ihrer Ernennung sollten die neuen Sicherheitsbeauftragten ein entsprechendes Seminar besuchen, bei dem ihnen alle wichtigen Informationen zur Ausübung ihrer neuen Aufgabe vermittelt werden. Obwohl die Teilnahme nicht verpflichtend ist, ist es dennoch ratsam eine Schulung der Sicherheitsbeauftragten anzubieten. In der Regel sind mit der Bestellung, nach § 22 SGB VII, Fragen bzgl. Haftung, Aufgaben und Aufwand verbunden. Damit die Sicherheitsbeauftragten ihre Arbeit gut und effektiv erledigen können, ist die Kenntnis über Gefährdungen unumgänglich. Dabei geht es auch darum, die „Scheu“ vor Zusatzarbeit abzulegen. Ein erfahrener Sicherheitsbeauftragter erledigt diese Aufgaben automatisch, da das wache Auge geschärft und sicherheitstechnische Mängel ohne: „Ich muss jetzt mal eine zusätzliche Runde drehen und Gefährdungen suchen“ erkannt werden. Das Ziel ist eine verschärfte Wahrnehmung. Durch die Akzeptanz der Sicherheitsbeauftragten bei Kollegen und Vorgesetzten, erfüllen sie gleichzeitig eine Vorbildfunktion im Tagesgeschäft.

Die Schulung der Sicherheitsbeauftragten findet in Ihrem Unternehmen, im Rhein-Neckar-Kreis statt. Dadurch lassen sich individuelle Fragen am konkreten Arbeitsplatz beantworten und das typische Vorgehen bei der Problemlösung vermitteln.

Schulungsinhalte für die Sicherheitsbeauftragten:

  • Überblick über die Gefährdungsarten sowie
  • Rechte und Pflichten der Sicherheitsbeauftragten (Die Themen Verantwortung und Haftung sind für alle neubestellten Sicherheitsbeauftragten von großem Interesse)
  • Praxisbezug im direkten Gespräch vor Ort um die bereichsspezifischen Besonderheiten zu besprechen
  • Sensibilisierung der Sicherheitsbeauftragten

Schulung der Führungskräfte

Anlass zur Schulung der Führungskräfte

Es gibt zahlreiche Gesetzeswerke, Vorschriften der Berufsgenossenschaften und Empfehlungen. Dabei tauchen vielerlei Begrifflichkeiten auf, die bei den Unternehmern und dessen Führungsebenen für Unsicherheit sorgen. Neben der Fürsorgepflicht für die Beschäftigten wird oft außer Acht gelassen, dass auch die Führungskräfte eine wichtige Zielgruppe für Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sind. Ein wichtiger Bestandteil dabei ist, die Unklarheiten zu beseitigen und den Vorgesetzten das notwendige „Handwerkszeug“ zu geben. Nur dann lassen sich alle Aufgaben bewältigen. In der Schulung der Führungskräfte lässt sich das Wissen vermitteln. Die notwendige Sensibilität entsteht durch Praxisbeispiele, welche den Hintergrund der Regeln unterstreichen. Im Arbeitsschutz spielt das Verständnis genauso eine Rolle, wie das Wissen über Gesetze. Den Teilnehmern soll vermittelt werden, wie eine gute Arbeitsschutzorganisation aussieht und dass sich der zusätzliche Aufwand in Grenzen hält. Den Führungskräften und Unternehmern wird bei der Beantwortung individueller Fragen geholfen, den Zusammenhang zwischen Theorie und gelebter Praxis zu verstehen. Das Ziel dieser Schulung besteht auch darin zu erkennen, dass das Team „Arbeitssicherheit“ aus Führungskräften, Sicherheitsbeauftragten, Sicherheitsfachkräften und Betriebsärzten ein Selbstläufer wird.

Schulungsinhalte für die Führungskräfte:

  • Akteure der Arbeitssicherheit und deren Rollen (Unternehmer, Führungskräfte, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Betriebsarzt, Sicherheitsbeauftragte, Personalvertretung)
  • Verantwortung und Pflichten der Arbeitgeber
  • Fürsorge, Unterlagen und deren Bedeutung, Organisation
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit bestellen oder geht das Unternehmermodell?
  • Aufbau einer Organisationsstruktur im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Zusammenfassung geltender Rechtsgrundlagen
  • Gefährdungsarten und Maßnahmenhierarchie
  • Erläuterung wichtiger Handwerkszeuge:
    • Wie erstellt man eine Gefährdungsbeurteilung?
    • Was muss in der Gefährdungsbeurteilung dokumentiert werden?
    • Was gibt es bei der Umsetzung der Schutzmaßnahmen zu beachten?
    • Welche Unterweisungsthemen sind wichtig?
    • Wie werden Unterweisungen organisiert und durchgeführt
  • Beantwortung individueller Fragen

Sicherheitstechnische Betreuung nach DGUV V2 und ASiG

In der Regel sind die Unternehmen verpflichtet, sich durch Fachkräfte für Arbeitssicherheit beraten zu lassen, deren Aufgaben und Beratungsumfang (in Einsatzstunden) gesetzlich festgelegt sind. Die Einsatzzeit für die sicherheitstechnische Betreuung setzt sich aus den zu leistenden Stunden der Grundbetreuung (Aufgaben für alle Unternehmensarten gleich) und der betriebsspezifischen Betreuung (zeitlicher Aufwand abhängig vom Gefährdungspotential) zusammen.

Im Unternehmermodell gibt es zwar keine feste Verpflichtung eine Fachkraft für Arbeitssicherheit zu bestellen, allerdings ist eine Beratung bei anlassbezogenen Fragestellungen vorgeschrieben, sofern der Unternehmer nicht selbst über die notwendige Fachkompetenz verfügt. Daher mein Angebot als

Bestellte Fachkraft für Arbeitssicherheit

Meine Aufgabe ist es, mit Ihnen gemeinsam zu überprüfen, wie die Arbeitssicherheit im Unternehmen organisiert und umgesetzt wird. Wir sprechen dann über resultierendes Verbesserungspotential, so dass die rechtlichen Anforderungen, z.B. nach DGUV V2 und ASiG, erfüllt werden können.

Unser gemeinsames Ziel:

Den Gesundheitsschutz für die Beschäftigten so in das Tagesgeschäft zu integrieren, dass von „Mehraufwand“ keine Rede mehr sein kann.

Als Ansprechpartner bei anlassbezogenem Beratungsbedarf (Unternehmermodell)

Sie dürfen das Unternehmermodell anwenden und haben sich dafür entschieden? Dann berate ich Sie direkt bei einer konkreten Fragestellung vor Ort und suche mit Ihnen gemeinsam eine Antwort. Ich unterstütze Sie gern bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung und der Ausarbeitung von Unterweisungen.

Externe Sicherheitsfachkraft in Kanzleien und Praxen

Wenn Sie Inhaber einer kleinen Firma sind, wie bspw. einer Rechtsanwaltskanzlei, einer Arztpraxis oder einer Physiotherapeutischen Praxis, dann können Sie ebenfalls von meinem Angebot profitieren.

Sicherheitstechnische Betreuung von medizinischen Praxen

Im Gesundheitsdienst, z.B. Privatpraxen von Ärzten und Physiotherapeuten gibt es natürlich Gefährdungen. Insbesondere die TRBA 250 gilt für Beschäftigte im Gesundheitswesen und regelt den Umgang mit Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Pilze etc. Die Tatsache, dass der Praxisinhaber selbst Arzt/Ärztin ist, entbindet nicht von einer Betreuung nach ASiG durch einen externen Betriebsarzt und der Fachkraft für Arbeitssicherheit. Der Zeit- und Kostenaufwand ist i.d.R. überschaubar.

Mein Angebot:

  • Ermittlung der Einsatzzeiten für die Grundbetreuung nach DGUV V2 anhand der Mitarbeiteranzahl und Abstimmung über den Inhalt der betriebsspezifischen Betreuung
  • Unterstützung bei der Erstellung notwendiger Unterlagen (Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisungen und Unterweisungsdokumentation)
  • weitere Beratungsleistungen nach Wunsch und Bedarf (z.B. Ergonomie Beratung, Betriebliche Gesundheitsförderung)

Ein individuelles Angebot erstelle ich Ihnen gern und freue mich auf Ihre Nachricht.

Sicherheitstechnische Betreuung von Büro- und Verwaltungseinrichtungen

Das Gefährdungspotential in Unternehmen des Verwaltungsbereichs oder wenn sich die Tätigkeiten vorwiegend auf Büro- und Bildschirmtätigkeiten beschränken, ist sicher überschaubar. Damit ist auch die Anzahl an Einsatzstunden arg begrenzt. Oft sind tiefergehende Beratungsleistungen, wie z.B. in Bezug auf Gefahrstoffe, Biostoffe oder der Betriebssicherheitsverordnung, gar nicht notwendig. Wenn dann nur am Rande.

Daher besteht mein Angebot in:

  • Ermittlung der Einsatzzeiten für die Grundbetreuung nach DGUV V2 anhand der Mitarbeiteranzahl und Abstimmung über den Inhalt der betriebsspezifischen Betreuung
  • Unterstützung bei der Erstellung notwendiger Unterlagen (Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisungen und Unterweisungsdokumentation)
  • Ergonomie Beratung der Unternehmer, Führungskräfte und der Beschäftigten

Ich freue mich Ihnen ein individuelles Angebot zu erstellen.

Ein gut funktionierendes System im Arbeits- und Gesundheitsschutz ist nicht teuer. Zumindest dann nicht, wenn es von Anfang an gelebt wird. Die Kosten sind dann sogar langfristig geringer. Es gibt zahlreiche Gesetze und Vorschriften im Arbeitsschutz und im vorbeugenden Brandschutz.

Nichts ist schlimmer, als nach mehreren Jahren der Firmenbeständigkeit die Frage zu stellen: „Wieso ist das jetzt plötzlich so wichtig?

Schon müssen Anforderungen in einem laufenden Betrieb umgesetzt werden. Das sind Veränderungen. Die ist meistens blöd!

Welche Möglichkeit haben Sie als junges Unternehmen?

Es ist wichtig, die Sensibilität von Anfang an zu stärken, denn die Vorgaben gibt es schon.

Als junges, frisch gegründetes Unternehmen haben Sie natürlich erstmal viele andere Dinge auf hoher Priorität. Sicher auch finanziell.

Ich biete Ihnen daher ein Safety Start-up-Betreuungsmodell an. Statt der Abrechnung zu festen Stundensätzen, „schnüre“ ich Ihnen ein individuell auf ihr junges Unternehmen abgestimmtes Betreuungspaket.

Welche Leistungen enthält das Safety Start-up Paket?

  • Übernahme der Grundbetreuung nach DGUV V 2, insbesondere:
    • Erklärung der verschiedenen Betreuungsformen (auch Unternehmermodell)
    • Bestandsaufnahme über den Ist-Zustand des Unternehmens, in Bezug auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
    • Vorschläge zum Aufbau einer Arbeitsschutzorganisation
    • Zusammenarbeit mit dem Betriebsärzten
  • Schulung ihrer Sicherheitsbeauftragten
  • Individuelle Gestaltung für die betriebsspezifische Betreuung

Sie können der Berufsgenossenschaft die sicherheitstechnische Betreuung durch eine Fachkraft für Arbeitssicherheit nachweisen.

Über welchen Zeitraum läuft das Safety Start-up Paket?

Die Laufzeit ist erstmal auf ein Jahr beschränkt und kann dann um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen, um von den ermäßigten Konditionen zu profitieren?

Wenn ihr Unternehmen seit maximal 6 Monaten existiert, können Sie von dem Safety Start-up – Angebot profitieren.

Wie erhalte ich ein Angebot?

Ein individuelles Paket stellen wir gemeinsam zusammen. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!