Ingenieurbüro für Arbeits- und Gesundheitsschutz

Was ist ein Arbeitsschutzausschuss (ASA)?

In der Regel muss der Arbeitgeber in Betrieben mit mehr als zwanzig Beschäftigten einen Arbeitsschutzausschuss (ASA) bilden. Dieser berät über aktuelle Themen des Arbeitsschutzes und dient auch dem Informationsaustausch.

Die Verpflichtung zur Organisation dieses mindestens vierteljährlich zusammentretenden Kreises ergibt sich aus §11 (ASiG) „Arbeitsschutzausschuß“ und setzt sich auf jeden Fall aus dem folgenden Personenkreis zusammen:

Weitere Teilnehmer, bspw. Beauftragte für Biologische Sicherheit, Brandschutzbeauftragte oder Gefahrstoffbeauftragte, ergeben sich aus der Thematik und spezifischen Fragestellungen.