Als studierter Physikingenieur mit dem Schwerpunkt der Medizintechnik bin ich in der Lage komplexe Zusammenhänge zu erfassen. Durch meine Tätigkeit als Sicherheitsingenieur am Klinikum Heidelberg und weiteren kleineren Unternehmen, berate ich Führungskräfte und Beschäftigte in den Themen Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie im vorbeugenden Brandschutz. Neben rechtlichen und sicherheitstechnischen Aspekten sind für mich auch wirtschaftliche Faktoren fundamental. Ein Ergänzungsstudium im Komplex „Nachhaltigkeit“ hat mich motiviert, die Thematik zu intensivieren und den Bereich Arbeitssicherheit als einen wichtigen Baustein des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zu manifestieren.

Auf Grund der engen Verzahnung von der „reinen“ Arbeitssicherheit und dem BGM, bin ich gern auch für Ihr Betriebliches Gesundheitsmanagement an Ihrer Seite.

Während meiner gesamten Tätigkeit berate ich Personal und Führungskräfte in Fragen der Ergonomie, also der menschengerechten Einrichtung der Arbeitsplätze.

Trotz aller Komplexität in den Forschungseinrichtungen bewahre ich stets eine Sprache, die jeder versteht.

Nebenbei finde ich Reisen sehr erfrischend. Eine gute Möglichkeit, den Kopf mit neuen Ideen zu füllen.

Qualifikationen im Überblick

  • Ingenieur der Physikalischen Technologien / Schwerpunkt: Medizintechnik (B. Eng.)
  • Aufbaustudium: Nachhaltigkeit in gesamtwirtschaftlichen Kreisläufen (M. Eng.) – Thema der Masterarbeit: „Gefährdungsbeurteilung als Grundlage für ein effizientes Gesundheitsmanagement“
  • Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sicherheitsingenieur)
  • Qualifizierung zum Qualitätsmanagementbeauftragten